Deutsche Gesellschaft für Chronometrie

Josef M. Stadl, Präsident Deutsche Gesellschaft für Chronometrie

Innovative Zeiten

Auch in diesem Jahr erwartet alle Armbanduhrenfreunde auf der Munichtime 2018 ein breites Spektrum neuer Modelle verschiedener Aussteller. Nicht nur im Design, sondern auch in der Technik der Armbanduhren erleben wir derzeit eine sehr spannende und innovative Phase. Die Hersteller haben sich nach vielen Jahren der „Tourbillonitis“ dem für die Genauigkeit einer Uhr verantwortlichen Kernstück, der Hemmung, und dem Schwingsystem verschrieben. Neue Materialien wie Silizium lassen Konstruktionen zu, von denen die Uhrmacher der vergangenen Jahrhunderte nicht zu träumen wagten. War das Thema Magnetismus für viele Jahrhunderte ein Problem für die Uhrmacher, so nutzen es die Uhrenmanufakturen heute um Schwingungszahlen in den Armbanduhren zu erreichen, die noch vor wenigen Jahrzehnten als undenkbar galten. Da sich die Deutsche Gesellschaft für Chronometrie seit nunmehr fast 70 Jahren dem Thema Entwicklung und Dokumentation der Zeitmessung widmet, überrascht der momentane Innovationsschub keineswegs. In der Geschichte der Zeitmessung hat die Uhrmacherei schon einige innovative Zeiträume erlebt, zuletzt als sogenannte Quarzkrise, als der mechanische Zeitmesser fast ausgestorben wäre. Gerne zeigen und erklären die Mitglieder des gemeinnützigen Vereins die Innovationen der vergangenen Jahrhunderte, sei es als Exponat oder als Dokument aus der DGC-Fachbibliothek, der größten zum Thema Zeitmessung in Europa. Interessenten, die tiefer in die Uhrentechnik eintauchen wollen, können sich am Stand über das siebenteilige Seminarprogramm der DGC zum Thema Armbanduhren informieren.

Armbanduhr-Seminare der DGC

Von den Grundlagen bis hin zur hohen Schule der Chronometrie

Ziel des Fachkreises Armbanduhren in der DGC ist es, Wissen rund um Armbanduhren weiterzugeben und zu vertiefen – innerhalb der DGC wie auch beim interessierten Publikum, um das einzigartige Kulturgut „Die mechanische Uhr“ in seiner heutigen Form lebendig zu halten und gleichzeitig vorhandene Interessen zu befriedigen.

Aus diesem Grund wird allen Interessenten ein vielseitiges Seminarprogramm angeboten, das eine fundierte Weiterbildung ermöglicht – und das, gemäß des Status als gemeinnütziger Verein, auf einer reinen Selbstkostenbasis. Darüber hinaus arbeitet die DGC mit vielen versierten Uhrmachermeistern und renommierten Firmen zusammen, um einerseits ein möglichst reichhaltiges Programm bieten zu können und andererseits den wahren Uhrenfreunden das Wunderwerk Armbanduhr noch näher zu bringen.

Weitere Infos unter: +49/911/2369823
www.dg-chrono.de

zur Aussteller-Übersicht

Die Welt der feinen Uhren